bagnoles-orne-foret-chene-arthurChêne Arthur dans la Forêt des Andaines
©Chêne Arthur dans la Forêt des Andaines|Image par Cœur

Ein Artus‑Wald

Die Sagenwelt von Bagnoles de l‘Orne

Tauche ein in die Geschichte der Ritter der Tafelrunde, indem du auf den Pfaden und Touristikrouten des Waldes von Les Andaines wanderst. Bemerkenswerte Bäume, ungewöhnliche Naturschauplätze und geheimnisvolle Steine prägen das Abenteuer auf den Ländereien von König Artus.

Die Artus-Legenden

Der Wald von Les Andaines hat die Erzählungen der Ritter der Tafelrunde maßgeblich inspiriert, wie das sensible Naturgebiet der „Fosse Arthour“ bezeugt. Hier soll sich König Artus in einer Höhle namens „Königskammer“ aufgehalten haben.
Zwei Entdeckungsrouten führen auf die Spuren der Artus-Legenden, wie die König-Artus-Wanderung und die Lancelot-du-Lac-Touristikroute.

Die König-Artus-Wanderung

Diese 6 km lange Entdeckungswanderung schlängelt sich durch das Herz des Waldes von Les Andaines. Im Laufe des Spaziergangs entdeckt man dort das Priorat von Saint Ortaire, die Quelle von Sainte Radegonde und die drei bemerkenswerten Bäume König-Artus-, Lancelot- und Hippolyte-Eiche.

Die letzte Etappe des Rundwegs hält eine schöne Überraschung bereit: den „Schatzstein“. Dieser jahrzehntelang in Vergessenheit geratene Stein wird als „Beschaffungsstein“ eingestuft, d.h. er soll aufrichtig geäußerte Wünsche erfüllen!

Der Lancelot-du-Lac-Rundweg

Diese Touristikroute, die in mehrere Etappen unterteilt ist, bietet eine visuelle, akustische und künstlerische Inszenierung, die den Besucher in die mittelalterliche Welt des berühmtesten Ritters der Tafelrunde eintauchen lässt: Lancelot du Lac.

Dieser 121 Kilometer lange Rundweg führt dich durch ein Land der Feen, Eremiten und Ritter. Von der Eremitage Saint Ortaire über das mittelalterliche Städtchen Domfront bis Lonlay l‘Abbaye führt der Weg zum ehemaligen Zufluchtsort der letzten Zauberer des Landes, bevor er die Grabstele von Lancelot du Lac erreicht

Die bemerkenswerten Bäume

Vor den vielen Gefahren des Lebens im Unterholz gerettet, bleiben die bemerkenswerten Bäume des Waldes lebendige Zeugen einer fernen Vergangenheit. Drei majestätische Eichen, die mehrere hundert Jahre alt sind, sind Teil der Schmuckstücke des Waldes von Bagnoles de l‘Orne:

  • le chêne Lancelot du Lac
  • le chêne Roi Arthur
  • le chêne Hippolyte

Verpasse nicht die Bäume mit einzigartigem Charakter, wie die Douglasie aus den Baumschulen (eine Gruppe von 11 Bäumen, von denen der höchste 48 Meter erreicht), die Eiche „Chêne à la Vierge“, die Eibe aus dem Gué de la Chèvre, die Linde „Tilleul de la Maure“ oder die prächtigen Stechpalmen des Mont-Gérôme, von denen einige 15 bis 20 Meter hoch werden können!

préparez

votre séjour

L’envie vous prend d’explorer une nouvelle facette de la Normandie, de goûter aux saveurs locales ou de parcourir la nature en quête de sensations ? Découvrez des séjours à partager en famille, à 2 ou en solo pour vivre des instants inoubliables à Bagnoles.

Vous aimerez aussi